SC Preussen Lengerich - Herzlich Willkommen

Kunstrasen kommt!

DANKE !! Eine tolle beeindruckende Leistung

Der neu gewählte Preussen-Vorstand (von links): Uwe Meyer (Vorstand Sport), Klaus Westhoff (Vorstandssprecher/Vorstand Marketing), Ralf Kahsmann (Vorstand Finanzen). Foto: Günter Tierp

Neuer Jugendvorstand

Elke Roggenland und Michael Stadie

31. LVM/ Deutsche Bank Hallenturnier

Der SC Preußen Lengerich hat die Titelverteidigung beim eigenen Hallenfußballturnier verpasst. Mit 1:2 unterlag der Gastgeber am Sonntag im Endspiel dem TuS Bersenbrück. Dritter wurde TuS Recke vor Falke Saerbeck.

Hier geht es zum Bericht in der WN

4. Kitzmann Cup U11

Der 1.FC Germania Egestorf/Langreder sicherte sich am Sonntag in der Dreifachsporthalle in Lengerich den E-Junioren Kitzmann-Cup mit einer imponierenden Turnierleistung. Der Regionalliga Nachwuchs aus dem Fußballkreis Hannover besiegte den OSC Osnabrück im Finale glatt mit 4:0.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Sierger Kitzmann-Cup 2018 1.FC Germania Egestorf/Langreder

12. W&H Cup U13

Der Nachwuchs des Bundesligisten Hamburger SV triumphierte am Samstag beim D-Junioren Hallenmasters des SC Preußen Lengerich und sicherte sich durch einen souveränen 6:1-Sieg im Finale gegen Titelverteidiger Tennis Borussia Berlin den begehrten W&H-Cup. Im kleinen Finale um Platz drei setzte sich Hannover 96 gegen den FC St. Pauli mit 5:2 durch

Hier geht es zum Bericht in der WN

Sieger W&H Cup 2018: Hamburger SV

Bester Torwart: Hermann, Hannes (Hamburger SV) Bester Torschütze: Szabolcs Szitai (Hannover 96) Bester Spieler: Opitz, Leon (Hamburger SV)

Fast alle Spiele des W&H Cups 2018 können auf FuPa TV als Video angeschaut werden. Gehen sie dazu auf die folgende Seite https://www.fupa.net/liga/wundh-cup und klicken sie auf das TV Symbol

Kitzmann U11 Cup

Die A-Junioren des SC Preußen Lengerich haben am 30.12 in Halle ein stark besetztes Hallenturnier gewonnen. Im Finale setzte sich das Team von Trainer Ulli Börger gegen den Bezirksligisten SV Eintracht Jerxten/Orbke nach Neunmeterschießen mit 4:3 durch.

Hier geht es zum Bericht in der WN

D1 Junioren erfolgreich in die Hallensaison

Mit zwei Auftritten auf dem Hallenparkett, haben unsere D1 Junioren kurz vor Weihnachten und Sylvester ihre Hallensaison und gleichzeitig die Vorbereitung auf denW&H Cup und Hallen Kreismeisterschaft eingeläutet. Zunächst, stand einen Tag vor Heilig Abend das eigene Vorbereitungsturnier um den U13 Cup in der Zweifachhalle auf dem Terminkalender. Hier, gingen gleich vier Nachwuchsteams unseres Clubs an den Start. Zum einen stellte unsere D1-Jugend zwei Teams ( U13 und U12 ) und auch die heimische D2-Junioren, traten mit zwei Teams in den beiden Vierergruppen an. Zudem, waren mit der DJK BW Greven, Eintracht Mettingen, SC Füchtorf und JSG Leeden/Tecklenburg vier weitere Clubs der Einladung vor den Feiertagen gefolgt. Und es entwickelte sich ein wirklich munteres Turnier, mit tollem Jugendfussball und einigen interessanten Auseinandersetzungen. Das erste dicke Ausrufezeichen, setzte dabei das Team A der eigenen D2-Jugend, die der U13 der D1-Junioren eine empfindliche 1:3 Niederlage zufügte. Das wird sicher für einige unangenehme Tage auf dem Schulhof im neuen Jahr sorgen. Im zweiten internen Duell, präsentierte sich die U12 der D1 hellwach und siegte gegen das Team B der eigenen D2 mit 3:0. In ihrem zweiten Vorrundenspiel, gegen die DJK BW Greven, stand somit die U13 unserer D1-Jugend schon früh unter Druck. Doch damit kam das Team gut zurecht und gewann diese wichtige Partie knapp mit 1:0. Unser U12 Team, musste im zweiten Spiel gegen die Gäste des SC Füchtorf dann leider etwas Federn lassen und unterlag hier mit 1:3. In den letzten Spielen der Hinrunde, ging es dann für beide Mannschaften unserer D1-Junioren um den Einzug ins Halbfinale. Und beide packten diese Hürde. Zunächst, siegte unser U13 Team mit 3:1 gegen Eintracht Mettingen und zog doch noch als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Dahinter löste aus das Team A der D2-Jugend die Vorschlussrunde. Kurz darauf, zog auch unsere U12 Mannschaft das Ticket für die Runde der letzten vier durch einen 2:1 Erfolg gegen die JSG Leeden/Tecklenburg. Somit kam es im ersten Halbfinale zum internen Duell unserer U13 und U12 Truppen. Hier behielt unsere U13 mit 5:0 die Oberhand, nachdem man noch am Tag zuvor im Training unterlegen gewesen war. Das zweite Halbfinale gewann der SC Füchtorf mit 1:0 gegen das Team A unserer D2. Das kleine Finale um Platz 3, entwickelte sich sehr spannend. Hier führte unser U12 Team lange mit 1:0, ehe das Team A unserer D2 mit der Schlusssirene noch zum 1:1 ausgleichen konnte. Im Anschließenden 8m Schießen, siegte unsere U12 dann mit 3:2 und sicherte sich somit Platz 3. Das Finale unserer U13 gegen den SC Füchtorf geriet dann zu einer sehr einseitigen Angelegenheit. Mit sage und schreibe 11:0, sicherte sich unsere U13 damit den ersten Turniersieg der neuen Hallensaison.

Zwei Tage vor dem Jahreswechsel, war unsere D1-Jugend dann noch zu Gast beim U13 Hallenturnier von BW Hollage in Osnabrück. Hier erwischte unsere Mannschaft keinen guten Tag und musste sich am Ende mit dem 6.Platz begnügen.
Zum Auftakt der Gruppenphase traf man auf den Gastgeber BW Hollage. Hier, fand unsere Mannschaft nicht so richtig in die Partie und musste ständig einem Rückstand hinterherlaufen. Am Ende, ging dieses Spiel leider durch Tore von Kaan Karakoc, Marius Menebröcker und Noel Dertenkötter mit 3:6 verloren. In der zweiten Partie gegen den TV Wellinholzhausen, lief es dann schon deutlich besser. Hier drückte man dem Spiel den eigenen Stempel auf und so gewann man durch Tore von Nevio Heemann, Joshua Kohnhorst und Marius Menebröcker verdient mit 3:0. Im letzten Spiel gegen den TUS Haste, war für unser Team in der Gruppe noch alles möglich. Mit einem Sieg, hätte man sogar noch in das Finale kommen können. Und es sah lange richtig gut aus, denn man konnte an die Leistung der Partie zuvor anknüpfen. Und so lag man bis wenige Sekunden vor dem Ende mit 4:3 durch Tore von Joshua Kohnhorst, Kaan Korakoc und Levin Schüler (2) vorn, ehe Haste doch noch zum Ausgleich kam. Damit beendete unsere D1-Jugend mit 4 Punkten und 10:10 Tore die Vorrunde auf Platz 3 und zog damit ins Spiel um Platz 5 ein. Hier, ging unser Team früh durch Levin Schüler in Führung, ehe man gleich drei Treffer in Folge schlucken musste. Der Anschlusstreffer von Kaan Karakoc, kam leider zu spät und so unterlag man knapp mit 2:3. Schon kurz nach Abpfiff, baute unser Cheftrainer Pascal Heeemann sein Team wieder auf und stimmte sie auf die kommenden Aufgaben ein. Das ganze unter dem Motto: Kopf hoch und Abhaken! Schon am ersten Januar Wochenende, sollen weitere Auftritte auf dem Hallenparkett folgen.
Folgende Spieler, kamen heute in Hollage für unseren Club zum Einsatz ( in Klammern Anzahl der erzielten Tore ): Till Duwendag (TW), Emil Schneiders (TW), Luis Kahsmann, Djordje Savic, Kaan Karakoc (3), Nevio Heemann (1), Levin Schüler (3), Tsvetan Nikolov, Marius Menebröcker (2), Noel Dertenkötter (1), Joshua Kohnhorst (2)

Ferienfreizeit 2018

Forsthof Schwarz

Auch im Jahr 2018 bieten wir wieder für unsere D- und E-Jugendlichen eine Ferienfreizeit an.

Wir möchten Euch einladen mit uns vom 14.07. bis 21.07.2018 sieben tolle und erlebnisreiche Tage in Mecklenburg-Vorpommern zu verbringen. Hier gibt es mehr Infos.

Foto: Uwe Wolter

Preußen Lengerich konnte am Freitagabend seinen aktuellen Aufwärtstrend fortsetzen. In einem vorgezogenen Spiel des 13. Spieltags gewannen die Lengericher bei Schlusslicht Eintracht Coesfeld verdient mit 3:1

Hier geht es zum Bericht in der WN.

Zweite DM-Teilnahme

Die Ü50-Altherren des SC Preußen Lengerich nehmen

Auf ein Neues. Vor einem Jahr nahmen die Ü50-Altherrenfußballer des SC Preußen Lengerich erstmals an den Deutschen Meisterschaften teil. Dabei luchsten sie dem späteren Titelträger aus Kämmerswalde (Sachsen) ein Unentschieden ab, ehe sie vorzeitig die Segel streichen mussten.

Mit den Erfahrungen der letztjährigen Finalrunde in Saarbrücken hoffen die Mannen um Uwe Perrey und Waldi Schürbrock auf ein erfolgreicheres Abschneiden am kommenden Wochenende. Dann steht für die Preußen in Berlin die zweite DM-Teilnahme auf dem Plan. Mit Elmar Langeteepe, Jürgen Kotzke und Frank Gilhaus sind weitere SCP-„Urgesteine“ 50 geworden und sollten für zusätzliche Verstärkung sorgen.

Auf dem Gelände des Olympia-Stadions stehen sich sechs Teams gegenüber, die am Samstag und Sonntag in Duellen „Jeder gegen jeden“ den neuen Titelträger ermitteln. Besonders gespannt sind die Lengericher auf das Spiel gegen den FC Bayern München, der vor drei Jahren mit dem Altinternationalen Hansi Pflügler die Meisterschale errungen hat.

Neben dem sportlichen Teil bietet der DFB ein umfassendes Rahmenprogramm für alle teilnehmenden Teams der Ü 40- und Ü 50-Kategorie. Die Preußen haben, wie schon im Vorjahr, wieder ihren großen Fanclub am Start und reisen am Freitag mit mehr als 60 Personen nach Berlin.

DM-Teilnehmer
Blau-Weiß Berlin, Bayern München, Frisia Goldenstedt, Askania Bernburg, SV Mackenbach, Preußen Lengerich.


Qualifiziert hatten sich die Preußen nach Siegen bei Kreis – und Westfalenmeisterschaft, schon im vergangenen Herbst mit dem erneuten Gewinn der westdeutschen Meisterschaft in Duisburg-Wedau.

Dort ließen man so ambitionierte Teams wie Bergisch Gladbach, Köln und Arminia Bielefeld hinter sich und bejubelten als erster Verein die Titelverteidigung als westdeutscher Ü50 Meister.

Foto: Uwe Wolter

Lengerich mit Last-Minute-Sieg gegen SV Mesum

Das war sch ein denkwürdiges Spiele: Tore, Emotionen drei Feldverweise bot die Partie am Sonntag zwischen dem SC Preußen Lengerich und dem SV Mesum.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Foto: Uwe Wolter

Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt. Eine Woche nach dem ersten Punktgewinn beim Heim-Remis (1:1) gegen Eintracht Ahaus gewann Fußball-Landesligist Preußen Lengerich am Sonntagnachmittag sein Auswärtsspiel beim SV Dorsten-Hardt mit 5:3 (2:1).

Hier geht es zum Bericht in der WN

Foto: Alfred Stegemann

Der SC Preußen Lengerich steht als erste Mannschaft des Tecklenburger Landes im Viertelfinale des Kreispokals. Mit 9:0 (2:0) setzte sich der Landesligist am Dienstagabend beim BSV Brochterbeck durch.

Hier geht es zum Bericht in der WN

1. Mannschaft Saison 2017-2018

Foto: Alfred Stegemann

Vier Spieler und der Trainer wurden am Sonntag vor dem Spiel gegen VfL Senden verabschiedet (stehend von links): Robin Surmann, Trainer Christian Hebbeler, Torhüter Jonas Witte. Hockend von links: Michael Beuke und Niklas Cirkovic.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Preußen AH im Kreis weiterhin dominierend!

Vor Wochenfrist konnte sich die Ü50 mit einer hervorragenden Leistung den Kreismeistertitel in Ibbenbüren sichern! Am vergangenen Samstag machte es die Ü40 nach und gewann das von Eintracht Mettingen organisierte Turnier. 
Beide Teams qualifizierten sich damit gleichzeitig für die im Herbst stattfindenden Westfalenmeisterschaften als Vertreter des Kreises Tecklenburg.

Die Ü50 mit Coach Henni Hasselmann zeigte schon in der Gruppenphase gegen überaus défensiv eingestellte Gegner souveräne Leistungen. Einem 1:0 über ISV ließ man ein 2:1 gegen Bevergern und ein 5:0 gegen Mettingen folgen ehe im letzten Vorrundenspiel der Titelverteidiger Arminia Ibbenbüren mit 2:0 aus dem Wettbewerb gekickt wurde. Das Halbfinale brachte ein verdientes 2:0 über den TuS Recke und so war im Finale der BSV Brochterbeck mit Keeper Marten Sommers der Gegner. Die hatten vorher ohne Gegentor ihre Gruppe gewonnen und erwiesen sich als mehr als unangenehmer Gegner. Bereits nach 1 Minute lag man mit 0:1 zurück und mußte dann Dauerdruck machen, ehe Elmar Langeteepe 2 Minuten vor Schluß für den umjubelten Ausgleich sorgte. Zum Matchwinner wurde dann Michael Perrey, der für den bereits geschlagenen Uwe von Busch in höchster Not auf der eigenen Torlinie rettete und dann Sekunden vor Schluß mit dem 2:1 Siegtreffer für Jubelstürme sorgte.

Zum siegreichen Team gehörten: Uwe von Busch - Waldemar Schürbrock - Robert Frankenberg - Elmar Langeteepe - Michael Perrey - Uwe Perrey - Frank Düing - Roland Hennig - Reinhard Mühl und Ulli Börger

Mit dem allerletzten Aufgebot reiste die Ü40 am letzten Samstag nach Mettingen. 
Im ersten Spiel wurde dennoch durch 2 Treffer des überragenden Dirk Vietmeier mit 2:0 gegen Riesenbeck gewonnen. Es folgte das Duell gegen den Topfavoriten aus Lotte der zuvor bereits die ebenfalls favorisierten Mettinger mit 3:1 bezwungen hatten. Bei mehreren guten Gelegenheiten scheiterte man am überzeugenden Lotterie Keeper und mußte sich letztlich mit einem 0:0 zufrieden geben. Danach wurde gegen Esch nach Toren von Dirk Vietmeier- 2 x Alatin Abi und Ulli Börger mit 4:0 gewonnen. Im letzten Spiel ging man eigentlich schon auf dem Zahnfleisch, holte aber noch einmal alles raus, um Gastgeber Mettingen durch 2 Abi Tore mit 2:1 zu bezwingen. Nachdem Kontrahent Lotte im letzten Spiel nur ein 2:1 über Esch gelang, könnte man sich aufgrund des besseren Torverhältnisses die Kreismeisterschaft sichern.

Zum siegreichen Team gehörten : Andreas Dohe - Dirk Vietmeier - Michael Müller - Waldemar Schürbrock - Alatin Abi - Mario Caspari und Ulli Börger

Foto: Uwe Wolter

Dank eines Last-Minute-Tores gewann der SC Preussen Lengerich am Sonntagnachmittag gegen Schlusslicht Emsdetten 05 mit 2:1. Die Gäste verpassten es im zweiten Durchgang das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden.

Hier geht es zum Bericht in der WN.

Foto: Uwe Wolter

SC Preussen gewinnt gegen Eintracht Ahaus verdient mit 3:0.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Preußen Lengerich und Nico Niemeyer beenden Zusammenarbeit

Lengerich. Mit sofortiger Wirkung steht Nico Niemeier dem SC Preußen Lengerich nicht mehr als Spieler und spielender Co-Trainer zur Verfügung. Zu diesem Schritt entschloss man sich in gegenseitigem Einvernehmen nach Gesprächen in dieser Woche. Die momentane berufliche Situation erlaubt es Nico Niemeier nicht, seinen Verpflichtungen bei den Preussen nachzukommen. Aus diesem Grund entschieden beide Seiten, dass es für alle besser sei, die Zusammenarbeit zu beenden. Der SC Preußen Lengerich bedankt sich bei seiner Nr. 17 Nico Niemeier für seinen sportlichen Einsatz und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute.

Programm 111 Jahre SC Preussen Lengerich


Mo. bis So. 19. – 25. Juni 2017 SC Preussen 06 - SPORTWOCHE im Stadion
Freitag, 23. Juni 2017 50. Wiedersehenfeier“der 1967er Bezirksliga-Meistermannschaft
Samstag, 04. November 2017 BLAU-WEISSE PREUSSEN – PARTY

Mehr Infos könnt ihr hier runterladen

Der SC Preussen 06 Lengerich feiert das 111. Vereinsjahr
Vorstandswechsel Andreas Dohe beerbt Dieter Schneider – Mitgliederehrungen auf JHV

Lengerich. Zur 111. Mitgliederversammlung begrüßte SCP-Vorstandssprecher Klaus Westhoff am Freitag, 24. März ein volles Haus im Vereinsheim des SC Preussen 06 Lengerich. Traditionell gedachte die Versammlung zu Beginn in einer Schweigeminute der verstorbenen Vereinsmitglieder Harry Zander, Peter Kisker, Erwin Harte und Gustav Altevogt mit einem Ehrengedenken. Danach folgten die Berichte der Spartenverantwortlichen. Elke Roggenland vom Jugendvorstand lobte in Vertretung des Jugendvorsitzenden Uwe Meyer die gute Zusammenarbeit mit dem Hauptvorstand. Alle Jugendteams können auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Aushängeschild ist aktuell die A-Jugend von Coach Freddy Stienecker. Mit dem gut besetzten Jugendturnier um den W+H-CUP und dem U 11 Hallen-CUP hat sich der SC Preussen als Ausrichter überregional einen sehr guten Namen gemacht. Die neu erarbeitete Jugendkonzeption ist fertig gestellt und wird in Kürze aktiv umgesetzt. In seinem Bericht haderte Cheftrainer Christian Hebbeler ein wenig mit dem Saisonverlauf der 1. Mannschaft, die toll begann und inzwischen aus vielerlei Gründen leider stagniert. Im Sommer 2017 übergibt er das Team nach fünf höchst erfolgreichen Jahren an Neutrainer Sebastian Ullrich. Viel Freude macht derzeit die 2. Mannschaft, die sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Aufstieg in die Kreisliga A machen kann. „Sollte es 2017 nichts werden, haben wir es für nächstes Jahr fest eingeplant“, so Sportvorstand Christian Bräuer, der Noch A-Jugendtrainer Freddy Stienecker als künftigen Trainer für die 2. Mannschaft bekannt gab. Nach 25 Jahren als Chef der Badminton-Abteilung hat Andreas Kube sein Amt jetzt an Nachfolger Maik Wagner übergeben. Kube berichtete über gute Beteiligung an den Trainingstagen montags und donnerstags. Mit Spannung wurde der Finanzbericht erwartet. Sparkassendirektor Achim Glörfeld erläuterte als Sprecher des SCP-Wirtschaftsbeirates, dass der finanzielle Turnarround und die Konsolidierung der Vereinsfinanzen erfolgreich fortgesetzt werden konnte. Trotz vieler Anschaffungen und hohen öffentlichen und steuerlichen Belastungen konnte noch ein zufriedenstellendes Plus erwirtschaftet werden. Gemeinsam mit Erwin Knemöller vom Ältestenrat beantragte er die Entlastung des Vorstandes, dem die Versammlung einstimmig nachkam. Nach nunmehr 15 Jahren im Wirtschaftsbeirat kündigte Glörfeld auch im Namen seiner Amtskollegen F.J. Konermann und Klaus Hülsmann für 2017 die letzte Periode des aktuellen Wirtschaftsbeirates an. Auch bei den Vorstandsmitgliedern gab es eine wichtige Veränderung. Finanzvorstand Dieter Schneider trat aus beruflichen Gründen nach sieben Jahren im Amt zurück. In einer Laudatio würdigte Vorstandssprecher Klaus Westhoff die zahlreichen Verdienste Schneiders. „Du hast in finanziell schweren Zeiten seinerzeit das Amt übernommen, Du hast nie den Mut verloren und Du übergibst jetzt eine geordnete Vereinskasse, dafür bedanken wir uns auf das Herzlichste“. Einstimmig neu in das Amt gewählt wurde auf Vorschlag der Versammlung mit Andreas Dohe ein Nachfolger mit solider kaufmännischer Ausbildung, der sich im Verein auskennt. Für den neu gebildeten „Arbeitskreis Kunstrasen“ berichtete Andreas Dohe gleichzeitig über den Stand der Vorplanungen. Sowohl mit dem Sportamt der Stadt als auch mit anderen Vereinen z.B. aus Lienen, Dülmen, Hopsten und Freckenhorst sei man in engen Kontakt und auf gutem Wege, diese für Lengerich dringend notwendige Investition zu realisieren. Die Planungen und Aktivitäten zum 111. Vereinsjubiläum stellten Christian Bräuer und Günter Tierp vor. Vom 19. – 25. Juni 2017 ist im Stadion die Preussen-Sportwoche anberaumt. Alle Jugend- und Seniorenteams werden in Freundschaftsspielen gegen attraktive Gegner antreten. Die 1. Mannschaft plant ein gut besetztes Blitzturnier gegen höherklassige Mannschaften. Günter Tierp erinnerte daran, dass vor exakt 50 Jahren, im Jahr 1967, der SC Preussen Bezirksligameister wurde und in die Landesliga aufstieg. Und zwar nur mit „Lengericher Jungs“, wie er feststellte. Aus diesem Anlass wird es eine gesellige Wiedersehensfeier geben, zu der der legendäre WN-Sportreporter Kurt Röttgen aus Berlin als Ehrengast eingeladen ist. Den Ausklang des 111. Vereinsbestehens feiern die Preussen-Kicker mit einer „Blau-Weissen Preussen-Party“ am 4. November in der Gempt-Halle. Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung standen dann die Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder.

(Text und Fotos: Günter Tierp)

Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaft

65 Jahre Wilhem Suhre

65 Jahre Klaus Mühl

50 Jahre Friedel Upmann
Rolf Hartmann
Holger Knapheide

40 Jahre Dirk Vietmeier
Olaf Wiethaup
Lutz Lutterbeck
Sascha Bragulla

25 Jahre Sascha Höwing
Norbert Görner
Rolf Kretzschmar
Volker Berlemann
Alexander Tautfest


Für langjährige Vereinstreue zum SC Preussen 06 Lengerich mit Ehrenurkunden ausgezeichnet: vorne v.l. Friedel Upmann (50 Jahre), Klaus Mühl (60 Jahre) Norbert Görner (25 Jahre), Hinten v.l. Sascha Höwing (25 Jahre), Dirk Vietmeier (40 Jahre), Olaf Wiethaup (40 Jahre) Rolf Kretzschmar (25 Jahre)

Vorstandssprecher Klaus Westhoff bedankt sich beim scheidenden Finanzvorstand Dieter Schneider für seine siebenjährige Tätigkeit.

Voller Tatendrand ins 111. Vereinsjahr geht der neue Preussen-Vorstand. v.l. Christian Bräuer (Vorstand Sport), Klaus Westhoff (Vorstandssprecher), Andreas Dohe (Vorstand Finanzen)

Foto: Uwe Wolter

Auch im dritten Spiel des Jahres kam Fußball-Landesligist SC Preußen Lengerich nicht über ein Remis hinaus. Bei Borussia Emsdetten reichte es am Sonntagnachmittag nur zu einem 1:1 (0:0). Dabei verspielten die Gäste eine 1:0-Führung im zweiten Durchgang.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Hallenkreismeister 2017 E- und D-Mädchen

Tolle Leistung unser Mädchenmannschaften. Die E-Mädchen und die D-Mädchen wurden Hallenkreismeister 2017! Herzlichen Glückwunsch!

Grundschulturnier

375 Kinder Klasse 1 bis 4 aus Lengerich und Ladbergen waren am Wochenende bei unserem Grundschulturnier. Mit viel Spaß und Einsatz wurde wieder klassenweise um den Sieg gekämpft. Gewonnen haben dabei alle.
Einen ganz herzlichen Dank geht an alle Helfer und Kuchenspender, die es wieder mit ihrem Einsatz geschafft haben, alle gut und lecker zu versorgen.

beim gestrigen Doppeleinsatz in Mettingen konnten beide Preussen Teams mit tollen Leistungen ihre Vorjahrestitel erfolgreich verteidigen. Obwohl aufgrund von Verletzungen und einer Skifreizeit 7 Spieler der Ü50 nicht zur Verfügung standen, lieferte zunächst das Team von Coach Uwe Perrey eine glänzende Vorstellung ab. Nach Vorrundensiegen über Mettingen (3:0), Voltlage (6:0) und ISV (4:0) ging es mit großem Respekt ins Halbfinale gegen den Dauerrivalen der letzten Jahre, Arminia Ibbenbüren. Aber schon nach wenigen Minuten hatten Dirk Vietmeier, Ulli Börger und Elmar Langeteepe mit
3 Treffern für klare Verhältnisse gesorgt, so daß letztlich mit 3:1 klar das Finale erreicht wurde. Dort war der Tus Recke der Gegner und wurde in beeindruckender Manier mit 7:1 bezwungen und damit der 1. Turniersieg gesichert!
Zum gestrigen Team gehörten Marten Sommers - Elmar Langeteepe (9) - Dirk Vietmeier (6) - Uwe Perrey (4) - Dietmar Schmidt - Ulli Börger (4).

Anschließend ging es für die Ü32 der Preussen um Henrik Hasselmann ebenfalls um die Titelverteidigung. Im 7er Teilnehmerfeld wurde Jeder gegen Jeden gespielt. Nach zähem Beginn, der Tus Recke ging mit seiner ersten Konterchance gleich in Führung und wußte den Ausgleich direkt mit dem erneuten 2:1 zu beantworten, kam die "junge Garde" immer besser ins Rollen und siegte letztlich noch mit 3:2. Auch beim 4:2 über Velpe tat man sich relativ schwer, Brochterbeck wurde gegen Keeper Marten Sommers knapp aber souverän mit 1:0 geschlagen. Danach gab es ein souveränes 4:0 über Steinbeck, ehe Gastgeber Mettingen den Preussen noch einmal alles abverlangte und sich letztlich knapp mit 2:1 geschlagen geben mußte. Im abschließenden Spiel wurde dann Arminia Ibbenbüren mit 3:0 deutlich bezwungen. Damit war der Pokalsieg und die Titelverteidigung vor Gastgeber Mettingen in beeindruckender Weise mit 6 Siegen und 18:5 Toren vollbracht!

Zum erfolgreichen Team gehörten erneut: Dirk Vietmeier (2) und Elmar Langeteepe (3) - außerdem Henrik Hasselmann (5) - Michael Müller - Mario Kaspari - Alatin Abi (1) - Rudi Homm (1) - Pascal Heemann (6) - Andreas Dohe.

Preußen Lengerich gewinnt bei der 30. Auflage

Elf Jahre lang mussten sie warten. 2006 hatten sie letztmals gewonnen. am Sonntag war es wieder soweit. Bei der 30. Auflage des eigenen Hallenfußballturniers durfte der SC Preußen Lengerich den Siegerpokal in die Höhe stemmen. Der Jubel war entsprechend groß.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Leider nur ein Unentschiden. Eine Woche nach der 1:2-Niederlage gegen Münster 08 reichte es am Sonntagnachmittag beim VfL Senden nur zu einem 3:3

Hier geht es zum Bericht in der WN

Hallo lieben Preußen,

auch im Jahr 2017 bieten wir wieder für unsere D- und E-Junioren/innen eine Ferienfreizeit an.

Wir möchten euch einladen mit uns vom 16.07 bis 23.07.2017 sieben tolle und erlebnisreiche Tage in Mecklenburg-Vorpommern zu verbringen.
Weitere Infos findes ihr hier.

reußen Lengerich bleibt Tabellenführer der Fußball-Landesliga. In einem ausgeglichenem und von Kampf geprägten Kreisderby gewannen die Lengericher am Sonntagnachmittag vor eigenem Publikum gegen Verfolger SV Mesum knapp mit 1:0 (1:0).

Hier geht es zum Bericht in der WN

Mit einem wahren Torfestival hat der SC Preußen Lengerich am Sonntagnachmittag die Tabellenführung in der Fußball-Landesliga 4 erfolgreich verteidigt. Bei Emsdetten 05 feierte die Mannschaft von Trainer Christian Hebbeler einen 6:3 (5:1)-Erfolg.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Ein guter Tag für die Herren des SC Preußen Lengerich. Die "Zweite" holt einen 2:0-Erfolg gegen Arminia Ibbenbüren, dann legte die „Erste“ bei Rot-Weiß Deuten mit 4:2 (2:0) nach und baute so die Tabellenführung aus. Damit war die Grundlage geschaffen für ein ausgiebiges Helferfest, das die Preußen gestern Abend nach der Rückkehr von Mannschaft uns Fans aus Deuten im Stadion feierten.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Preußen Lengerich hat wieder die Tabellenspitze in der Fußball-Landesliga übernommen. In einem hart umkämpften Spitzenduell gewann der SC Preußen gegen den Aufsteiger SpVg Beckum knapp mit 1:0.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Bei der gestrigen Westfalenmeisterschaft in Paderborn mußte das Team von Waldi Schürbrock und Uwe Perrey mit dem allerletzten Aufgebot antreten. Anders als noch vor Wochen bei der westdeutschen Meisterschaft in Duisburg, waren mit Thomas Conrad, Michael Perrey, Roland Hennig und Michael Bürgel gleich 4 wichtige Spieler verletzt oder verhindert. Zu allem Überfluß mußte auch Abwehrrecke Robert Frankenberg schon vor Abschluß der Vorrunde wegen eines privaten Termins passen.
Insofern können die erzielten Ergebnisse gar nicht positiv genug bewertet werden.

Hier geht es zum Bericht

Ausflug der E3

Zum Auftakt der neuen Saison startete die Mannschaft der E3 von Ronny Schiemanz und Elke Roggenland eine Fahrt nach Dortmund zur Stadionführung im Signal Iduna Park Stadion. Die Kicker der E3 sowie deren Eltern, Geschwister und Opa Gerd waren sichtlich beeindruckt von dem Stadion. Wer möchte nicht einmal in den Umkleidekabinen der BVB Stars sein und den "heiligen Rasen" berühren? Eine tolle Aktion, da waren sich alle einig; auch wenn nicht alle BVB Fans sind;-)

Preußen Lengerich besiegt klar im Kreisderby Borussia Emsdetten mit 2:0. Der Sieg hätte eigentlich auch noch höher ausfallen können.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Nach drei unglücklichen Niederlagen in Folge hat der SC Preußen Lengerich in der Fußball-Landesliga am Sonntag wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Im Top-Spiel der Kreisliga A setzte sich die A-Jugend von Preußen Lengerich auswärts mit einem verdienten 3:0 Sieg bei Arminia Ibbenbüren durch.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Westdeutscher Meister 2016 Ü50

Die Ü50 von Preussen Lengerich hat den Titel als Westdeutscher Meister verteidigt. Das hat es bisher noch nicht gegeben. Sie qualifizieren sich damit wieder für die Deutsche Ü50 Meisterschaft. Ohne Niederlage und mit nur einem Unentschieden hat sich Preussen Lengerich souverän durchgesetzt. Tolle Leistung !

Entscheidung durch Tor in der Nachspielzeit

Preussen Lengerich war ganz dicht davor, dann wurden sie in der Schlussphase aus allen Träumen gerissen. Die Spieler des SC Preußen Lengerich standen im Verbandspokal gegen SF Lotte am Mittwoch ganz dicht vor der Sensation. Erst in der dritten Minute der Nachspielzeit schoss der Favorit das 3:2 und entkam so einer Blamage.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Dritter Titelgewinn in Folge beim E-Jugend Kreispokal

Zum dritten Mal in Folge hat am Wochenende in Steinbeck die E Jugend des SC Preußen Lengerich den Kreispokal gewonnen. Damit bleibt die Trophäe nach dem Triple-Gewinn endgültig in Lengerich. Mit vier Titelgewinnen sind die Preußen nun der Rekordhalter in diesem Wettbewerb. Bei dem Turnier über 2 Tage und mit 26 Mannschaften konnte die E Jugend nach 10 Spiele bei dieser Hitze sich als Sieger durchsetzen. In der Finalrunde siegten Sie 2:1 gegen den ISV, 3:0 gegen Westerkappeln und 5:1 gegen Armina Ibbenbüren. Nach dem Hallenkreispokal als F-Jugend ist dieser Erfolg für einige Spieler schon der zweite Titel.

Die Mannschaft:
Oben von links: Pascal Völker, Raul Abi, Luis Kahsmann, Linus Cversic, Delon Pesch
Unten von links: Marlon Schröer, Maxi Tirp, Nevio Heemann, Patimagorn Khrumprapai (Yogi)

Unsere Landelsliga Mannschaft startete am Sonntagnachmittag mit einem 5:2 (4:1)-Sieg beim Aufsteiger TSG Dülmen

Tore: 0:1 Härle (19. FE), 1:1 T. Korte (22.), 1:2 Surmann (21.), 1:3/1:4 Fleige (27./32.), 2:4 Chr. Korte (54.), 2:5 Greiff (80.).

Hier geht es zum Bericht in der WN.

Preußen Lengerich gibt 2:0-Führung aus der Hand

Nach der ersten Trainingseinheit am Mittwochabend stand für Fußball-Landesligist Preußen Lengerich am Donnerstag in Wallenhorst bei Eintracht Rulle schon das erste Testspiel an. Verständlicherweise lief dabei noch nicht alles rund.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Preußen Lengerich hat die Vorbereitung für die neue Saison am Mittwoch aufgenommen. Zum Trainingsstart waren 17 Akteure an Bord, darunter auch sechs Neuzugänge.

Zum Trainingsstart konnte Hebbeler sechs Neuzugänge begrüßen: Philipp Parlow (SC Melle), Joy Biswas Bad Rothenfelde), Nico Niemeyer (Greven 09), Jens Reichenbach (vereinslos), Tim Kipp (FCE Rheine) und Eigengewächs Timo Zimmermann. Drei weitere U 19-Spieler (Jonas Westhoff, Danny Lu und Luca Veronelli) fehlten noch.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Saisonauftakt mit Auswärtsspiel


Mit einem Auswärtsspiel startet Preußen Lengerich in die zweite Landesliga-Saison. Am Sonntag, 14. August, ist die Mannschaft von Trainer Christian Hebbeler, zum Auftakt bei der TSG Dülmen zu Gast. Eine Woche später stellt sich Kreiskonkurrent SV Burgsteinfurt zum ersten Heimspiel des SCP vor.

Hier geht es zum Bericht in der WN

A-Jugend erringt souverän die Meisterschaft 2016

„Opa Klaus“ Mühl spendiert das Meisterfass

Die A-Jugend des SC Preussen 06 ist mit einem souveränen Durchmarsch und 190 erzielten Toren verdienter Meister 2016 in der Kreisliga B geworden und steigt nun in die Kreisliga A auf. Meistertrainer Freddy Stienecker kann wahrlich stolz auf seine Truppe sein, die auch neben dem Platz ein eingeschworenes Team ist. „Die Jungs haben einfach Riesenpass am Fußball und brauchen sich in der Kreisliga A wahrlich nicht zu verstecken“, blickt er zuversichtlich in die neue Saison. Der Kern um Kapitän Joni Westhoff und Goalgetter Timo Zimmermann bleibt auch in der neuen Saison zusammen und vier Spieler stehen bereits fest bei SCP-Chefcoach Christian Hebbeler auf der Trainingsliste der 1. Mannschaft. All das und der tolle Zusammenhalt der Truppe war für Preussen’s Urgestein Klaus Mühl Anlass genug, ein Meisterfass Krombacher Pils zu spendieren. Von den Spielern wird er liebevoll „Opa Klaus“ (Enkel Marc Siegmund steht im Tor) gerufen und gibt immer noch wertvolle Tipps. Nach dem letzten Saisonspiel am 11. Juni mit einem weiteren Kantersieg 10:0 über Dickenberg feierten Spieler und Anhang ausgelassen im Clubheim den Aufstieg. Da gratulierte auch SCP-Edelfan Gerhard Lennartz spontan und stieß zünftig mit den Jungs an.

Der Kader des SC Preußen Lengerich für die neue Landesliga-Saison nimmt immer mehr Formen an. „Qualitativ werden wir sicher nicht schlechter dastehen als diese Saison, sind sogar noch breiter aufgestellt“, ist Trainer Christian Hebbeler überzeugt.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Ü40 wieder Kreismeister!

Mit 4 Siegen und 2 Unentschieden wird die Ü40 von Preussen Lengerich Kreismeister 2016.

Hier geht es zum Berichtin der WN

Die E-Mädchen der JSG GW/Preußen Lengerich sicherten sich am Dienstagabend mit einem 11:1-Kantersieg im Spitzenspiel beim VfL Ladbergen vorzeitig den Kreismeistertitel. In zwölf Spielen erzielten sie insgesamt 158 Tore.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Kreispokal verteidigt

Mit 5:4 nach Elfmeterschießen behielt Preußen Lengerich im Kreispokalfinale gegen Arminia Ibbenbüren die Oberhand und verteidigte damit den Pott.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Dem Wunsch ihres scheidenden Trainers Michael Bürgel sind die Landesliga-Fußballer des SC Preußen Lengerich nur zu gerne nachgekommen (aktualisiert). Bei seinem letzten Auswärtsspiel als verantwortlicher Coach gewannen die Lengericher am Dienstagabend bei Eintracht Coesfeld mit 4:0 (1:0) und schenkten dem Trainer noch einmal einen Auswärtsdreier.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Der SC Preußen Lengerich bleibt in der Landesliga nach einem verdienten 3:2-Sieg am Samstag im Stadion an der Münsterstraße gegen den SV Dorsten-Hardt im Titelrennen weiter in Lauerstellung. Das hart umkämpfte Match war geprägt von zwei verschiedenen Halbzeiten

Hier geht es zum Bericht in der WN

Mit einem überragenden 7:0-Erfolg über den SV Herbern schoss sich der SC Preußen Lengerich am Sonntag aus der Minikrise von zuvor vier sieglosen Spielen.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Gleichsam mit dem Schlusspfiff hat Preußen Lengerich bei Westfalia Gemen verloren. Mit der 0:1-Niederlage hält die verkorkste Serie des Aufsteigers an.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Das hatte sich Preußen Lengerich ganz anders vorgestellt. Nach zwei sieglosen spielen wollten die Blau-Weißen gegen Emsdetten 05 in die Erfolgsspur zurückfinden. Vergeblich. Mit 0:1 mussten sie sich geschlagen geben. Das Ergebnis geht in Ordnung.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Preußen Lengerich verpasste am Ostermontag durch einen Last-Minute-Treffer zum 1:1 gegen Mitaufsteiger SC Münster 08 den Sprung an die Tabellenspitze in der Landesliga. Die Punktverluste sind besonders ärgerlich, weil auch die Mitkonkurrenten um die Meisterschaft patzten.

Hier geht es zum Bericht in der WN.


Preußen Lengerich spielt 1:2 gegen die SV Mesum.
Am Sonntagnachmittag verlor die Truppe vom Trainergespanne Hebbeler/Bürgel vor eigenem Publikum gegen den Kreisrivalen SV Mesum mit 1:2 (1:1).
Hier geht es zum Bericht in der WN

Christian Bräuer (Vorstand Sport), Vorstandssprecher Klaus Westhoff (Marketing) und Dieter Schneider (Vorstand Finanzen) ist das neue Dreigestirn des SC Preußen Lengerich. Am Freitag wählten die Mitglieder einen neuen Vereinsvorstand. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden zudem zahlreiche Mitglieder geehrt.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Der SC Preußen Lengerich ist wieder Tabellenführer der Landesliga. Hochverdient mit 2:0 (1:0) setzte sich am Sonntag die Mannschaft des Trainerduos Michael Bürgel und Christian Hebbeler bei SF Stuckenbusch durch.

Hier geht es zum Bericht in der WN

SC Preußen Lengerich gewinnt 2.0 gegen Viktoria Risse. Als Robin Surmann in der 87. Minute zum 2:0 traf, dürften alle Lengericher tief durchgeatmet haben. Damit war der schwer erkämpfte Arbeitssieg gegen Viktoria Resse eingetütet.

Hier geht zum Bericht in der WN

Christian Hebbeler, vom Trainerduo des Fußball-Landesligisten Preußen Lengerich musste sich nach dem Schlusspfiff in Ahaus (1:1) erst einmal sammeln. „Ich weiß noch gar nicht, was ich von dem Spiel halten soll“, so Hebelers erster Kommentar.

Hier geht es zum Bericht in der WN

Preussen Ü40 erneut in Mettingen erfolgreich!

zum 14. Mal wurde am Wochenende der Volksbank Cup für die besten AH Teams des Kreises Tecklenburg ausgespielt. Zum 10!!! Mal hieß dabei der Gewinner Preussen Lengerich, wie die Veranstalter aus Mettingen bei der Siegerehrung leicht resigniert feststellen mußten.

Mehr dazu ist hier zu finden.

Grundschulturnier

Am 13. und 14.Februar fand das 12. Grundschulturnier statt. 370 Kinder aus den Klassen 1 bis 4 hatten großen Spaß, sich als Klasse zu präsentieren und Fußball zu spielen. Zum ersten Mal auch dabei die Grundschulkinder aus Ladbergen. Einen besonderen Dank geht an alle Helfer, die es möglich gemacht haben, dieses Turnier durchzuführen.