Ferienfreizeit 2017

Donnerstag, 20. Juli 2017 - 08:57 Uhr
Tag 4 Schwarz 2017

Heute kamen alle verschlafen, manche zu spät und andere gar nicht (Matthias, er wollte lediglich noch 10 Minuten liegen bleiben, woraus rasch 40 Minuten wurden) zum Frühstück. Danach trafen wir uns zur Kanutour. Unsere Gruppe wurde aufgeteilt, so dass die eine Hälfte den Hin- und die anderen den Rückweg mit dem Kanu fuhren. Angekommen und erschöpft vom Paddeln oder Laufmarsch, genossen wir die 30 Grad warmen Sonnenstrahlen am Schwarzen See.
Schwimmwesten oder Laufschuhe an...und los geht’s! Zurück zum „Kanuhafen“ innerhalb von 45 Minuten auf dem ruhigen Wasser. Dort angekommen mussten die „Neuankömmlinge“ sich der obligatorischen Kanutaufe unterziehen. Diese besagt „Direktsprung samt Klamotten in den See“, um danach zu behaupten: „Wow! Unsere Kanufahrt war so ein Abenteuer … wir sind sogar gekentert!“ . Da die Sachen eh schon nass waren, blieben die meisten zum Pantschen im Wasser.
Highlight des Tages: ein unheimlicher leckerer Duft von glühender Holzkohle, knackigen Würstchen und deftigen Nackensteaks. Heute wurde gegrillt!
Erstaunlich, aber wahr. Leider wurden am heutigen Tage die populären Tischdienste aufgrund gebrochener Regeln verteilt. Man muss es immer positiv sehen … 36 der 38 Kinder dürfen sich morgen zurücklehnen, Geschirr und Besteck stehen lassen und das Beste, die krümeligen Lappen zum Putzen der Tische wird unsere Hände nicht berühren.

Tim, Matthias und Fabienne

hier geht es zu den Fotos:

https://photos.app.goo.gl/miCiTKlmFEDQ9KrR2

Mittwoch, 19. Juli 2017 - 08:54 Uhr
Tag 3 Schwarz 2017

Wanderung zum Schwarzen See in Schwarz

Verschlafene Augen betreten den Frühstücksaal am frühen Morgen. Der eine mehr, der andere weniger verschlafen. Die Brötchen werden gemütlich gegessen, brav haben wir natürlich alle nach dem Frühstück den Tisch abgeputzt. Müde und doch mit guter Laune, dank strahlendem Sonnenschein am frühen Morgen, griffen die ersten zu Paddeln und Angeln. Mit den Angeln jedoch eher mit weniger Erfolg....anscheinend waren die Fische noch satt von gestern – schade! Aber darum sollte es auch heute nicht gehen, denn um halb zehn hieß es: „packt die Badehose ein! Wir laufen jetzt zum Schwarzen See!. Dann sollte es natürlich direkt losgehen (selbstverständlich nachdem beim routinemäßigem Durchzählten der letzte laut die „38“ rief). Die ersten rannten los, um flott zum ca. 5 km entfernten See zu kommen – Bestzeit: 36 min!
Angekommen am schönen See ging es direkt ins Wasser, welches deutlich wärmer als das gestrige war. Ob langsam rein stolzieren oder direktes springen vom Holzsteg, nach kurzer Zeit waren wir alle im Nass. Am Kiosk konnte sich mit einer günstigen „Mantaplatte“zur Mittagszeit gestärkt werden. Nach heißen Fußballturnieren oder einem entspannten Nachmittag auf dem Handtuch, um halb fünf ging es zurück zum Hähnchensteak. Nach dem Essen sollten zunächst die Zimmer auf Sauberkeit kontrolliert werden. Wie erwartet haben (fast) alle mit Bravour bestanden, nachdem zuvor alle in Höchstgeschwindigkeit die Schlafgemache auf Vordermann brachten. Auch heute beendeten wir den sonnigen Tag mit Gruppenspielen und leckeren Waffeln am Lagerfeuer.

Bis Morgen
Henry, Theo, Jarne, Silas, Tammo und Fabiennen

hier geht es zu den Fotos:

https://photos.app.goo.gl/DaF4v5io2NbqYIwR2

Dienstag, 18. Juli 2017 - 09:06 Uhr
Tag 2 Schwarz 2017

Heute sind wir um 07.30 Uhr aufgestanden, denn das Frühstück begann um 08.00 Uhr. Ob Brot oder Brötchen, Wurst oder Käse-für jeden hungrigen Bauch war etwas dabei.
Mit vollem Magen und einer noch volleren Motivation ging es dann los. Im Entenmarsch durch Wald und Wiesen liefen wir zum Badesee in Diemitz, bewaffnet mit reichlich „Autan“ und einem zuvor zu bereiteten Lunchpaket.
Erschöpft angekommen, rannten wir direkt ins kalte Nass. Wir beschäftigten uns mit allen Möglichen, die der Platz zu bieten hatte: Volleyball, Basket- und Fußball – jeder hatte seinen Spaß.
Doch trocken geblieben ist niemand! Besonders die Jungs erfreuten sich dann, Fahrtmitglieder, egal ob Junge oder Mädchen, samt T-Shirt und Hose an allen Vieren ins Wasser zu tragen. Nachdem alle schließlich getrocknet waren, haben wir uns auf den Rückweg zur Unterkunft gemacht. So ein Tag am See ist natürlich anstrengend, weshalb die meisten direkt weiter zum Nah gelegenen Kiosk liefen, um sich dort eine Stärkung in Form von frittierten Kartoffeln mit Salz zu gönnen. Es wurde wieder gerudert, Wikinger-Schach oder „Wer bin ich“ gespielt, bis um 18.00 Uhr die laute Trillerpfeife Marc´s erklang und ein lautstarkes „Essen“ zu hören war. Der Duft von Bolognese lockte uns alle in den Speisesaal. Am späten Abend schauten wir gemeinsam das Fußballspiel der Frauennationalmannschaft und ließen den schönen Tag entspannt am gemütlichen Lagerfeuer ausklingen.

Ann-Kathrin, Lara, Lisanne, Melina, Nisha, Janne und Fabienne

hier geht es zu den Fotos:

https://photos.app.goo.gl/GZG8gYlhZBkoIGoW2

Montag, 17. Juli 2017 - 08:55 Uhr
Tag 1 Schwarz 2107

26.07.2017, 07.30 Uhr, 38 Kinder und die BetreuerInnen sind pünktlich, nicht alle ganz ausgeschlafen, zur 9. Ferienfreizeit der Jugendabteilung in Schwarz erschienen. Nachdem dann alle „Kleiderschränke“ im Bus verstaut waren, die Plätze im Bus belegt waren, ging es los. Nach 6 Stunden entspannter Busfahrt wurden wir in Schwarz durch unsere Vorhut Marc, Carsten und Kiki empfangen. Nachdem die Zimmer bezogen waren, trafen wir uns zum ersten Beisammensein am See. Schön ist es, dass wir dieses Jahr eine Gruppe mit sehr vielen Erst-Schwarz-Fahrern dabei haben. Nach einer gemeinsamen Ortserkundung wurden dann die ersten Ruder- und Kanuerlebnisse auf unserem hauseigenen See gemacht; Vorwärts und Rückwärtsfahren stellte sich dabei als gar nicht so einfach heraus. Auch unsere Angler hatten ihre ersten Erfolgserlebnisse. Auch wenn das Wetter heute noch nicht das beste war, war es insgesamt ein sehr schöner, erlebnisreicher Tag. Wir freuen uns auf die nächsten Tage.

Gruß aus Schwarz
Michael


Hier geht es zu den Fotos:
https://photos.app.goo.gl/RxK7D8R1OMNhNpoG3

Freitag, 14. Juli 2017 - 10:34 Uhr
Bald geht es los !!

Anmelden