Renovierung der Preussen Kabine

Das Clubheim der Preussen steht nun bereits seit 1985. So langsam wird es Zeit, dass Teilbereiche saniert und auf Vordermann gebracht werden.

Der erste Schritt wurde bereits im vergangenen Jahr im Clubheim selber mit dem Aufbau der neuen Theke gemacht. Nun soll dieser Prozess weiter geführt werden.

Seit längerer Zeit funktionieren in den vereinseigenen Kabinen nur noch ein Teil der Duschen. Auch sind die Fliesen und die Decke nicht mehr wirklich ansehnlich.

So hat sich der Vorstand über die Wintermonate Kostenvoranschläge für neue Armaturen, Duschköpfe, … eingeholt.

Für die Montage hat sich Jochen Andermann angeboten. An dieser Stelle schon mal DANKE! von der Preussenfamilie.

Bevor allerdings die Armaturen angebracht werden können, ist noch einiges an Vorarbeit zu leisten.

Hierfür haben sich die fleißigen Helfer der Grufties bereit erklärt. Unter Leistung von Erwin Knemöller, Klaus Fleige, Heinrich Howe und Herbert Nöll sind die „Jungs“ bereits seit einigen Tagen am Werk.

Schließlich haben gerade die Gruties ein besonderes Interesse an der Werterhaltung des Clubheims. Fast alle haben damals beim Bau selber mit „in die Hände gespuckt“.

Eine ganz tolle Sache!!!

Danke!